• ADAM

    10. Afrikanische Filmtage

    ADAM

  • ADAM

    10. Afrikanische Filmtage

    ADAM

ADAM

2019 | 98 min.

von Maryam Touzani

ADAM

Angebote

    • Film

Die Soli-Beiträge (€ 1 beim Soli-Ticket | € 5 beim Festivalpass) gehen an das City Kino München und weiteren queeren Institutionen

Tags

Spielfilm

ADAM

Abla lebt mit ihrer Tochter in der alten Medina von Casablanca und verkauft hausgemachtes Gebäck aus dem Tresenfenster ihrer Wohnung. Die Trauer um ihren verstorbenen Mann, den sie als Frau nicht zu seinem Grab begleiten durfte, lässt sie einsam, verhärmt und verschlossen wirken.
Eines Tages klopft die schwangere Samia an ihre Tür. Unwissend, dass diese Begegnung ihr Leben für immer verändern wird, gestattet Abla der jungen Frau, einige Nächte bei ihr unterzukommen. Die beiden arbeiten gemeinsam in der kleinen Backstube, konfrontieren sich mit ihren Schmerzen und Wunden der Vergangenheit, gewinnen aber auch ihre Fähigkeit, Freude zu empfinden, allmählich zurück.
Immer wieder fängt die Kamera mit erstaunlich sinnlichen Großaufnahmen vom gemeinsamen Backen und Kneten des Teiges die Entwicklung ihrer Beziehung ein.

Über die Regisseurin:
Maryam Touzani, 1980 in Tanger/Marokko geboren, veröffentlichte als Drehbuchautorin und Regisseurin zunächst Dokumentar- und Kurzfilme. 2017 schrieb sie, gemeinsam mit ihrem Ehemann Nabil Ayouch, das Drehbuch zum Spielfilm RAZZIA und schlüpfte selbst in eine der Hauptrollen. Ihr Spielfilmdebut ADAM feierte Premiere auf den Filmfestspielen von Cannes 2019.
Cast und Crew
  • Regie Maryam Touzani

FSK ab 18 Jahren

Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo